Sie sind hier: Startseite Corona: Services des Rechenzentrums

Corona: Services des Rechenzentrums

Hier finden Sie Hinweise und Angebote des Rechenzentrums, welche Ihnen bei der Heimarbeit oder in der Lehre/im Studium helfen können.
Telefonkonferenzen mit universitätseigenen Ressourcen einfach und schnell nutzen
Telefonkonferenzen über unsere Telefonanlage sind ganz einfach und schnell aufzusetzen. Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit keine teuren externen Dienste wie gebührenpflichtige 01805-Nummern!
Werkzeugkasten Digitale und hybride Lehre
Im Zuge der Einschränkungen der Präsenzlehre ist es erforderlich, die Lehre digital zu gestalten. Im Werkzeugkasten digitale Lehre finden Sie Anregungen zur Umsetzung, sowie Anleitungen zur Nutzung der digitalen Infrastruktur.
HISinOne/Campus-Management & weiterführende Infos
Das Campus-Management-Team unterstützt Sie bei der Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen der Coronakrise und bei vielen Dingen, die jetzt organisatorisch abgewickelt werden müssen: Verschiebung des Vorlesungszeitraums, Organisation der Lehre, Umstellung von Präsenzveranstaltungen auf digitale Formate, spezielle Fragen zu Veranstaltungen, Studienleistungen und Prüfungen etc.
Videokonferenzplattformen
Im Rahmen der Notwendigkeit, den größten Teil der Lehre durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie digital zu bestreiten, sowie Besprechungen in Forschung und Verwaltung per Online-Meetings durchführen zu müssen, hat das Rechenzentrum eine Übersicht über die verfügbaren Videokonferenzlösungen zusammengestellt.
Heimarbeit und private IT-Geräte
Im Rundschreiben 1/2019 wurde auf die Risiken hingewiesen, die bei der Nutzung privater IT-Endgeräte für die dienstliche Arbeit und damit auch bei der Arbeit im HomeOffice bestehen. Durch die Bereitstellung eines von einem/r IT-Administator/in eingerichteten Dienstgeräts können diese Risiken behoben werden.
VPN: Sparsamkeit bei der Nutzung der Uni-Ressourcen
Durch die vermehrte Home-Office Aktivität kommt es aktuell bei der Verwendung von VPN zu Kapazitätsengpässen. Deswegen bittet das RZ um sparsame Verwendung. Außerdem steht ein neuer VPN Client für Windows-Nutzer zur Verfügung.