Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Nachrichten de.NBI: Signifikante Erweiterung der Hardware-Infrastruktur
Artikelaktionen

de.NBI: Signifikante Erweiterung der Hardware-Infrastruktur

07.04.2020 16:02

Letzte Woche konnten weitere 24 Dual-Sockel AMD Knoten für die de.NBI Cloud am Rechenzentrum in Betrieb genommen und der Forschung übergeben werden. Gerade in der aktuellen Lage besteht großer Bedarf an Compute-Power für die Corona-Forschung der Bioinformatik.

Wie 31.03.2020 schon auf dem Admin-Treffen angesprochen: Durch die aktuelle Förderlinie des BMBF konnten für weitere Compute-Kapazitäten 24 Dual-Sockel AMD Maschinen mit 1 TByte Hauptspeicher und 10 Gigabit/s schnellen Ethernet-Anbindung für die de.NBI Cloud in Betrieb genommen werden. Die Hardware wird primär durch die Bioinformatik, speziell das Galaxy-Projekt (siehe hierzu auch den aktuellen Bericht in der Badischen Zeitung zur Corona-Forschung mit Galaxy), genutzt und durch die Compute-Gruppe der Abteilung eScience am Rechenzentrum betreut und betrieben.

Mit diesem Upgrade der Cloud stehen nun eine große Menge weiterer High Memory - High Core Knoten zur Verfügung für die spezielle VM-Flavor eingeführt wurden. In der letzten Erweiterungsrunde wurden zudem eine Reihe von Tesla T4 Grafikkarten eingebaut, die ebenfalls durch ein spezielles Flavor angefragt werden können. Sie eignen sich primär für kurze Projekte welche speziell GPU Rechenleistung benötigen. Falls Interesse an diesen speziellen Flavors besteht, schreiben Sie ein Ticket mit den benötigten Spezifikationen für eine Quota Erweiterung an das Ticket System.
Benutzerspezifische Werkzeuge