Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Meldungen EaaS-Team und eScience präsent auf der iPres 2017
Artikelaktionen

EaaS-Team und eScience präsent auf der iPres 2017

28.09.2017 17:48

Die iPres ist eine jährliche Konferenz zu "Digital Preservation" und zunehmend für das Thema "Forschungsdatenmanagement". Der Forschungsbereich der Professur für Kommunikationssysteme zum Thema Funktionale Langzeitarchivierung und Emulation-as-a-Service sind regelmäßiger Teilnehmer dieser Konferenz mit verschiedenen Papers rund um die Konferenzthemen.

EaaS-Team und eScience präsent auf der iPres 2017

Präsentation durch Euan Cochrane von der Yale Digital Library (verbunden in verschiedenen Kooperationen)

Auf der diesjährigen iPres an der University of Kyoto in Japan ist sowohl das EaaS-Team als Mitglied des Program committee (in Person von Klaus Rechert) mit einem Paper zu "Adding Emulation Functionality to Existing Digital Preservation Infrastructure" (Euan Cochrane, Jonathan Tilbury und Oleg Stobbe) präsent. Ebenso wurde das 8"-Floppy-Recovery-Projekt als Gemeinschaftswerk vorgestellt: "A Case Study on Retrieval of Data from 8 inch Disks – Of the Importance of Hardware Repositories for Digital Preservation" (Denise de Vries, Dirk Von Suchodoletz und Willibald Meyer).

Weitere Themen der Konferenz sind beispielsweise Fragen zu universitären bzw. nationalen Strategien für das (Forschungs-)Datenmanagement. Ebenso ging es um spezielle Tools und Services, welche für die Archivierung, den Langzeitzugriff und das Forschungsdatenmanagement benötigt werden (hierzu zählen Konferenzblöcke zu: Preservation Systems, Certification, Content Analysis).
Benutzerspezifische Werkzeuge