Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Nachrichten Projekt ViCE gestartet (Virtuelle Forschungsumgebungen)
Artikelaktionen

Projekt ViCE gestartet (Virtuelle Forschungsumgebungen)

04.04.2016 21:04

Die Abteilung eScience am Rechenzentrum startet gemeinsam mit Partnern an den Universitäten Tübingen, Mannheim und Ulm und dem Lehrstuhl für Kommunikationssysteme ein Projekt zu Virtuellen Forschungsumgebungen auf Landesinfrastrukturen (HPC, bwCloud, bwLehrpool). Das zweijährige Projekt wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg gefördert.

Das Projekt ViCE (Akronym für Virtual Open Science Collaboration Environment) entwickelt nachhaltige Steuerungsmodelle für die Kooperation von unterschiedlichsten Fach-Communities mit Rechenzentren auf Basis von VFUs, die dem dynamischen Charakter der Wissenschaften und ihren wechselnden Anforderungen angepasst sind. Es schafft hierzu eine RZ-übergreifende Kollaborations- und Austauschplattform für Virtuelle Forschungsumgebungen, die versioniert, annotiert und einfach geteilt werden können. Die Beschreibung der enthaltenen Tools und Workflows erlaubt die einfache Nachnutzung für neue Forschungsfragestellungen, eine schnelle Einbindung des wissenschaftlichen Nachwuchses und den Einsatz in der Lehre. Notwendige Basisinfrastrukturen der RZs werden so aufbereitet, dass sie abstrakt von verschiedenen Disziplinen, einfach und ohne Startverzögerung eingebunden und verwendet werden können. Hierzu wird Beratungskapazität aufgebaut, die die Wissenschaft in ihren Bedürfnissen unterstützt und eine einfache Ausdehnung auf weitere Communities erlaubt.

Lokale Partner für die Seite der Wissenschafts-Communities in Freiburg sind die Anglistik (Prof. Mair), das ZBSA und die Teilchenphysik (Prof. Schumacher). Projektzeitraum April 2016 bis März 2018, Kick-Off Meeting in Mannheim am 18.4.2016.
Benutzerspezifische Werkzeuge