Sie sind hier: Startseite Qualifizierungsprogramm Modul "Basics" Digitale Lehrmaterialien: …

Digitale Lehrmaterialien: erstellen, einsetzen und als OER lizenzieren

Dieser Workshop besteht aus zwei Teilen, die inhaltlich miteinander verknüpft sind. Sofern entsprechende Vorkenntnisse bestehen, können sie bei Bedarf aber auch unabhängig voneinander besucht werden.

 

Digitale Lehrmaterialien erstellen und einsetzen (Teil 1)

Das Erstellen ansprechender Lernmaterialien für Selbstlernphasen ist ein wesentliches Kernelement bei der Planung  und Umsetzung von Blended-Learning- und hybriden Lehrformaten. Unter hybriden Lehrformaten versteht man Mischformen, die zum einen aus Präsenz- und zum anderen aus Online-Formaten bestehen. Ein Szenario, welchem im Laufe der vergangenen zwei Jahren mit der Corona-Pandemie eine immer größere Aufmerksamkeit geschenkt wurde und auch im Hinblick auf die Herausforderung, gleichberechtigte Zugänge zu Lerninhalten für alle zu schaffen, in Zukunft weiterhin wichtig sein wird.

Die Inhalte müssen dabei auf Thema, Zielgruppe und Curriculum passend zusammengestellt und abgestimmt werden. Wesentlichen Einfluss auf den Lernerfolg der Teilnehmer*innen hat dabei die Art der Aufbereitung, die möglichst in Form eines gut abgestimmten Medienmixes erfolgen sollte.

Zahlreiche sogenannte Autorenwerkzeuge unterstützen einen einfachen Erstellungsprozess, mit dem Lehrende ansprechende Lernmaterialien und multimediale Inhalte erzeugen können. Im Workshop werden die Werkzeuge Camtasia, die PowerPoint-Bildschirmaufzeichnung sowie Panopto als Videowerkzeuge und alternativ das "ILIAS Lernmodul" als digitales Online-Skript vorgestellt. Zusätzlich wird es nach Möglichkeit kleine Übungseinheiten zu den Werkzeugen geben.

Dozent/innen: Leon Widmaier und Daniel Sassiat
 

Ziele

  • Die Teilnehmenden kennen ausgewählte Werkzeuge und Methoden der digitalen Aufbereitung von Lerninhalten.
  • Ausgehend von aus der Präsenzlehre vorliegenden Lernmaterialien wie PowerPoint Folien oder Skripten können sie eine multimediale und/oder interaktive Umsetzung mit einfachen Autorenwerkzeugen selbst umsetzen.
  • Die Teilnehmenden können einfache Materialien / digitale Lernskripte erstellen und haben ein Verständnis für die didaktisch sinnvolle Integration in die Lehrveranstaltungsplanung.

Inhalte (4 AE)

  • Vor- und Nachteile der multimedialen bzw. interaktiven Aufbereitung von Lehrmaterialien
  • Unterschiedliche Werkzeuge zur Erstellung von Selbstlernmaterialien (u.a. Camtasia, Panopto und das ILIAS-Lernmodul)
  • Didaktische Tipps zur Erstellung digitaler Lerneinheiten

 

Termin

Wir pausieren im SoSe 2022 und starten mit einem überarbeiteten Konzept im WS 2022/23 wieder.

 

 

Digitale Lehrmaterialen als OER veröffentlichen (Teil 2)

Bei der Erstellung und Nutzung von digitalen Materialien stößt man früher oder später immer wieder auf eine Hürde: Das Urheberrecht. Wie Sie bei der Produktion und Nutzung von digitalen Materialien mehr Rechtssicherheit gewinnen, stellen wir Ihnen anhand des Prinzips "OER" vor - Open Educational Resources.

Anhand des Lizenzierungsmodells der Creative Commons geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie frei verwendbare Materialien erkennen und die eigenen Lehrmaterialien als OER für andere Lehrende nutzbar gemacht werden können.

Außerdem werden wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie und wo Sie geeignete OER-Materialien finden können bzw. Ihre eigenen Materialien veröffentlichen können.

Dozent/innen: Leon Widmaier und Daniel Sassiat 

Ziele

Die Teilnehmenden

  • kennen das Prinzip offener Bildungsmaterialien.
  • können nach offenen Bildungsmaterialien recherchieren.
  • können eigenes Material entsprechend als OER lizensieren und veröffentlichen.

 

Inhalt (4 AE)

  • Vorstellung verschiedener Lizenzmodelle und welche davon in offenen Bildungsmaterialien genutzt werden
  • Kennenlernen verschiedener Plattformen, Datenbanken und Repositorien
  • OER für die eigene Lehre nutzen
  • Bereitstellen und Veröffentlichen eigener Materialien als OER

 

Termin

Wir pausieren im SoSe 2022 und starten mit einem überarbeiteten Konzept im WS 2022/23 wieder.

 

 

Voraussetzungen für beide Teile

  • Sie sind Lehrperson an der Universität Freiburg
  • Sie haben Grundkenntnisse im Umgang mit der Lernplattform ILIAS (durch Besuch der Einführungsschulung oder learning by doing). Beachten Sie bitte, dass es sich bei diesem Kurs nicht um eine Einführung in die Lernplattfom ILIAS handelt.
  • Es ist möglich, nur Teil 1 oder Teil 2 zu besuchen. Beachten Sie bitte, dass die beiden Teile inhaltlich aufeinander aufbauen. Inhalte aus Teil1 werden nicht in Teil 2 wiederholt.