Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Services E-Learning E-Learning Blog
Artikelaktionen

E-Learning Blog

Weblog der Servicestelle E-Learning im Rechenzentrum

E-Learning-Workshops im Wintersemester 2017/18

20.09.2017 11:55

Angebote der Abteilung E-Learning für Lehrende und Mitarbeiter*innen der Uni Freiburg

ILIAS Einführungsschulungen für Mitarbeitende der Uni Freiburg

ILIAS ist eine übersichtliche, einfach zu bedienende Open Source Lernplattform, die vielfältige Möglichkeiten bietet, Lehrveranstaltungen mit E-Learning-Elementen zu gestalten. In der dreistündigen Einführung lernen Sie grundlegende Funktionalitäten von ILIAS kennen: eigenen Kursraum anlegen, strukturieren und verwalten, Dokumente/Materialien hochladen und erstellen, Kommunikations- und Kooperationstools anlegen (z. B. Wikis, Blog, Forum, Übungsgruppen), Teilnehmerverwaltung. Die Schulungen richten sich an alle Mitarbeitende der Uni Freiburg (auch Hilfskräfte). Für die Teilnahme am Workshop ist unbedingt ein Uni-Mitarbeiter-Account notwendig. Mitarbeitende können diesen selbst beantragen unter: https://www.rz.uni-freiburg.de/services/uniaccount/uabeantrag/uamitarb

  • Mi, 04.10.2017, 9-13 Uhr
  • Do, 12.10.2017, 13-17 Uhr
  • Do, 19.10.2017, 9-13 Uhr

Weitere Termine auf Nachfrage. Gerne bieten wir auch ILIAS-Einführungskurse für Kleingruppen ab 5 Personen an. Wenden Sie sich bei Interesse an: ilias@rz.uni-freiburg.de Anmeldungen bitte über die Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung.  

Workshops im Rahmen des E-Learning-Qualifizierungsprogramms für Lehrende der Uni Freiburg

  • Lernendenaktivierung mit ILIAS, Fr 10.11.2017 (Info)
  • Fragen, Testen, Üben - Lernprozesse mit ILIAS gestalten, Fr 24.11.2017 (Info)
  • Content Authoring: Erstellung von interaktiven Lehrmaterialien, Do/Fr 7.-8.12.2017 (Info)
  • Vom Hörsaal ins Netz: Möglichkeiten und Grenzen von virtuellen Klassenzimmern, Fr 12.01.2018 (Info)
  • E-Portfolios in der Lehre, Fr 26.01.2018 (Info)
  • Flipped Classroom in der Hochschullehre, Fr, 23.02.2018 (Info)

 

Die Workshops richten sich ausschließlich an Lehrpersonen der Universität Freiburg und finden jeweils von 9 - 17 Uhr im Rechenzentrum statt. Bitte melden Sie sich bei Interesse online an. Informationen zum E-Learning-Qualifizierungsprogramm finden Sie unter: http://www.rz.uni-freiburg.de/go/e-quali.

 

 



Veranstaltungshinweis: Zukunft Digitale Lehre Baden-Württemberg

25.07.2017 13:32

am 21./22.9.2017 an der Hochschule Offenburg

Mit einem umfangreichen Programm lädt das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND BW) am 21. und 22.9.2017 nach Offenburg ein, um gemeinsam die hochschulartenübergreifende Weiterentwicklung der akademischen Lehre zu diskutieren. Die Veranstaltung "Zukunft Digitale Lehre BW" greift den aktuellen Diskurs darüber auf, wie akademische Bildungsangebote den digitalen Wandel abbilden können, welche Entwicklungserfordernisse sich damit für die Hochschullehre ergeben und welche kooperativen Ansätze für einen Einbezug digitaler Medien in die Hochschullehre diskutiert werden.

Angesprochen sind alle Interessierten am Prozess der Digitalisierung der Lehre, insbesondere Lehrende, Studierende sowie Mitarbeitende in Hochschulverwaltungen (insbes. in Hochschulleitungen, E-Learning-Zentren, Lehrzentren, Didaktikzentren, Rechenzentren, Bibliotheken, Medienzentren, Sprachzentren, in der Lehr- und Organisationsentwicklung, im Qualitätsmanagements, u.v.m.).

Das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HND BW) ist ein Zusammenschluss von 49 staatlichen Hochschulen Baden-Württembergs zur kooperativen Weiterentwicklung der digitalen gestützten Hochschullehre.

 

Donnerstag, 21. September 2017, 10:15 - 17:30 (Empfang ab 9:30 Uhr)

Freitag, 22. September 2017, 9:00 - 13:00 Uhr (Empfang ab 9:00 Uhr)

Hochschule Offenburg, Campus Offenburg, Gebäude D

 

Weitere Infos und Anmeldung auf der Veranstaltungswebsite

 

 

 



16. Internationale ILIAS Conference 2017: Programm und Anmeldung online

31.05.2017 13:59

Ab sofort können Sie sich zur ILIAS Conference, die am 14./15.9.2017 an der Universität Freiburg stattfindet, anmelden.

ilias.png

Geboten wird ein umfangreiches Programm u.a. zu den Themengebieten Lernerfolge und Kompetenzentwicklung, Video-basiertes Lernen, E-Learning-Innovationen und Open Educational Resources. Zahlreiche Expert*innen aus Forschung, Lehre, Entwicklung und Wirtschaft halten Vorträge, Workshops, Hands-on-Tutorials und Best Practice Spaces.

Tagungssprachen sind deutsch und englisch, die Hauptvorträge werden jeweils simultan übersetzt.

Die Anmeldung ist ab sofort online möglich. Bis zum 30.6.2017 gibt es einen Frühbucherrabatt.

Mitarbeiter*innen der Universität Freiburg erhalten den Rabatt für Mitglieder des ILIAS Open Source e-learning e.V.:  240 € (early bird) bzw. 280 € (ab 1.7.)

Studierende der Universität Freiburg zahlen eine geringe Teilnahmegebühr von 30 € (early bird) bzw. 40 € (ab 1.7.2017). Voraussetzung ist die Angabe einer gültigen Uni-Freiburg Mailadresse. Die Teilnahme am Abendprogramm/Conference Dinner ist im Studierendentarif nicht enthalten, kann aber optional dazugebucht werden (75 €).



Landesweite Digitalisierungsstrategie - gestalten Sie mit!

04.04.2017 13:35

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ruft im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg dazu auf, sich bis zum 24. April 2017, 12:00 Uhr, mit Beiträgen online zu beteiligen.

Die Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg umfasst verschiedene gesellschaftliche Themen, wie z. B. den für die Hochschulen relevanten Bereich "Wissenschaft und Kultur" und darin wiederum die Unterkategorien "Schlüsseltechnologie - Intelligente Systeme", "Infrastrukturen der digitalen Forschung" sowie "Teaching4Future - Lehre digital".

Das Ministerium ruft alle Bürger*innen dazu auf, sich mit Ideen, Diskussionsbeiträgen und Anregungen zu beteiligen. Übergeordnet sind die Fragen "Wie ist Ihre Sicht auf Chancen und Risiken im Bereich Digitalisierung?" und "Wo erhoffen Sie sich im Bereich Wissenschaft und Kultur konkrete Verbesserungen durch digitale Innovationen?"

Für den Bereich "Teaching4Future - Lehre digital" sind folgende Leitfragen relevant:
 

  • Was würden Sie als Lehrende oder Studierende für Meilensteine in der digitalen Lehre erwarten?
  • Was würden Sie von Lehrerinnen und Lehrern im digitalen Schulunterricht erwarten?
  • Von welchen Neuerungen im Bereich digitale Lehre haben Sie bereits profitiert?


Anliegen des Ministeriums ist es, "flächendeckend eine neue Qualität in der digitalen Hochschullehre" sowie in der hochschulischen Lehrer*innenbildung zu erreichen.

Beiträge können bis zum 24.4.2017, 12 Uhr, eingereicht werden.



Call for Papers: 16. Internationale ILIAS Conference 2017

28.03.2017 14:00

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg richtet am 14. und 15. September 2017 die 16. Internationale ILIAS-Konferenz mit freundlicher Unterstützung des ILIAS open source e-Learning e.V. aus. Call for Papers bis 30.4.2017.

ilias_conf_2017.png

Alle ILIAS-Anwenderinnen und Anwender sowie E-Learning-Interessierte sind herzlich eingeladen, mit wissenschaftlichen Beiträgen oder Erfahrungen aus der Praxis, mit einer Präsentation oder einem Workshop zum Programm der Konferenz beizutragen.

Zu folgenden Themenschwerpunkten können wissenschatfliche Beiträge und Beiträge aus der Praxis eingereicht werden:

  • Open Educational Resources: Was muss bei der Bereitsstellung und Verwendung von OER beachtet werden? Welche technischen, rechtlichen und didaktischen Implikationen gibt es? Wie motiviert man Autorinnen und Autoren, eigene Inhalte zu veröffentlichen? Und wie organisiert und unterstützt man das?
  • Training und Personalentwicklung: Gesucht werden Beiträge zum Thema Fort- und Weiterbildungen an Hochschulen und im betrieblichen Sektor. Welche Online- und Blended Learning Konzepte bewähren sich für Weiterbildungsformate (Stichwort "Lebenslanges Lernen")? Welche Werkzeuge von ILIAS und welche Konzepte zur Betreuung der Teilnehmenden an Distance Learning Fortbildungen haben sich bewährt? Skill- und Kompetenzmanagement in Unternehmen und Betrieben: Anforderungen an das Zusammenspiel zwischen Lernplattform und HR-Management
  • Lernerfolge und Kompetenzorientierung:  Wie lassen sich Lernerfolge sichern und messen (Stichwort Learning Analytics)? Was sind die Möglichkeiten und Grenzen kompetenzorientierter Lernszenarien? Von welchen erfolgreichen Projekten kann man sich etwas abschauen?
  • Videobasiertes Lernen: Wie werden Videos in Lehr- und Lernszenarien bereits erfolgreich eingesetzt? Welche Forschungen gibt es dazu und wie kann ILIAS für videobasiertes Lernen genutzt werden? Welche Anforderungen stellt der Einsatz von videobasierten Lehr- und Schulungsmaterialien an die Lehrenden und Trainer und wie können diese technisch und didaktisch unterstützt werden? Video-Management/Umgang mit hohem Datenvolumen/Streaming-Lösungen: Welche Beispiele für Videomanagement und Schnittstellen zwischen ILIAS und externen Videoplattformen bestehen?
  • E-Learning-Innovationen : In diesem Slot ist Raum für innovative Ideen, Projekte und Diskussionen aus einem breiten Themenspektrum

 

Beiträge können in diesem Jahr in folgenden Formaten eingereicht werden:

  • Vortrag (30'): Stellen Sie Ihr Thema in einer 20- bis 25-minütigen Präsentation vor und diskutieren Sie noch etwa 5 Minuten mit den Anwesenden im Raum. Alle Vorträge im großen Konferenzraum werden simultan übersetzt (Deutsch → Englisch bzw. Englisch → Deutsch).
  • Workshop (90'): Nach einem Impulsvortrag sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv ein Thema erarbeiten und abschließend ein Ergebnis formulieren.
  • Hands-on-Tutorial (90'): Ziel dieses Formats ist es, den Teilnehmenden ein bestimmtes Feature oder ein bestimmtes Vorgehen näher zu bringen. Idealerweise werden die Teilnehmenden dabei aktiv eingebunden.
  • Best Practice Space (90'): Zu einem Thema werden mehrere Erfahrungsberichte vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

 

Der Call for Papers ist offen bis zum 30. April 2017, 24 Uhr. Bitte reichen Sie Ihren Vorschlag hier ein: » Call for Papers 2017 (Registrierung bzw. Anmeldung am ILIAS-Community-Server erforderlich).

Eine Entscheidung über Ihre Einreichung teilen wir Ihnen bis zum 15. Mai 2017 mit.

 



Ankündigung: Update Wiki-Server am 4.4.2017 von 9-13 Uhr

06.03.2017 13:36

Am Dienstag, den 4.4.2017, kommt es wegen dringender Wartungsarbeiten zu einer Unterbrechung des Wiki-Services zwischen 9 und 13 Uhr.

Die Wikis werden auf einen neuen Server umgezogen und aus Sicherheitsgründen auf
die aktuelle Softwareversion gebracht.

Kontakt: wiki@rz.uni-freiburg.de



E-Learning-Workshops im Sommersemester 2017

08.02.2017 11:46

Neue Schulungstermine zu ILIAS, Wikis und E-Learning-Qualifizierungsprogramm

Die Abteilung E-Learning bietet im kommenden Sommersemester wieder eine Reihe  Workshops und Schulungen an:

ILIAS Einführungsschulungen

ILIAS ist eine übersichtliche, einfach zu bedienende Open Source Lernplattform, die vielfältige Möglichkeiten bietet, Lehrveranstaltungen mit E-Learning-Elementen zu gestalten.
In der dreistündigen Einführung lernen Sie grundlegende Funktionalitäten von ILIAS kennen: eigenen Kursraum anlegen, strukturieren und verwalten, Dokumente/Materialien hochladen und erstellen, Kommunikations- und Kooperationstools anlegen (z. B. Wikis, Blog, Forum, Übungsgruppen), Teilnehmerverwaltung.

Dieser Workshop richtet sich an Lehrpersonen, Verwaltungs- und Hilfskräfte der Uni Freiburg, die Lehrveranstaltungen auf ILIAS anlegen, verwalten sowie Materialien einstellen möchten. Für die Teilnahme ist unbedingt ein Uni-Mitarbeiter-Account notwendig. Mitarbeiter/innen der Uni (auch Hilfskräfte) können diesen selbst beantragen: https://www.rz.uni-freiburg.de/services/uniaccount/uabeantrag/uamitarb

  • Do, 06.04.2017, 09:00-13:00 Uhr, Raum -100    
  • Di, 18.04.2017,  13:00-17:00 Uhr, Raum -100
  • Fr, 28.04.2017, 09:00-13:00 Uhr, Raum -100  

 

Weitere Termine auf Nachfrage. Gerne bieten wir auch ILIAS-Einführungskurse für Kleingruppen ab 5 Personen an. Wenden Sie sich bei Interesse an: ilias@rz.uni-freiburg.de

Online-Anmeldungen über die Abteilung Interne Weiterbildung der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW).

 

Wikis: Überblick, Anwendung und Einsatzmöglichkeiten in der Lehre

Wikis ermöglichen das gemeinsame Erarbeiten und Veröffentlichen von Inhalten und somit ein kollaboratives Wissensmanagement. Jede/r (berechtigte) Nutzer/in kann Texte bearbeiten, ändern und kommentieren. Wikis eignen sich daher z. B. für das gemeinsame Erstellen von Glossaren, Seminararbeiten oder für den Wissensaustausch in Fachbereichen und Lehrveranstaltungen. Weitere Informationen zum Kurs.

  • Di, 09.05.2017.16, 9.00 - 13.00 Uhr, Raum -113

 

Dieser Workshop richtet sich an Mitarbeitende der Uni Freiburg. Online-Anmeldungen über die Abteilung Interne Weiterbildung der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW).

 

Workshops für Lehrpersonen der Universität Freiburg im Rahmen des E-Learning-Qualifizierungsprogramms

 

Lernendenaktivierung mit ILIAS
Info
Fr, 19.05.2017
Content Authoring: Erstellung von interaktiven Lehrmaterialien
Info

Do/Fr, 22.-23.06.2017
Fragen, Testen, Üben - Lernprozesse mit ILIAS gestalten
Info
Fr, 30.06.2017
Vom Hörsaal ins Netz: Möglichkeiten und Grenzen von virtuellen Klassenzimmern
Info
Fr, 14.7.2017

E-Portfolios in der Lehre
Info

Fr, 21.07.2017

 

Die Workshops finden jeweils von 9-17 Uhr (s.t.) im Rechenzentrum der Universität Freiburg statt und richten sich ausschließlich an Lehrpersonen der Universität Freiburg.

Online-Anmeldung 

  



Was sagen Sie zu E-Learning an der Universität Freiburg?

30.01.2017 10:51

Die Servicestelle E-Learning befragt Studierenden und Lehrende zur aktuellen Nutzung von E-Learning an der Universität Freiburg.

flyer.jpg

Sind Sie Studierende*r oder Lehrende*r an der Universität Freiburg? Dann möchten wir Sie bitten, an unserer Umfrage teilzunehmen und uns Ihre Erfahrungen, Meinungen und Wünsche zum Thema "E-Learning in der Lehre" mitzuteilen. Mithilfe Ihrer Rückmeldungen kann das E-Learning-Angebot an der Universität weiter bedarfsorientiert angepasst werden. Sie benötigen für das Ausfüllen etwa 12 Minuten.

Die Erhebungen, die die Servicestelle E-Learning im Auftrag des Prorektorats für Studium und Lehre durchführt, dienen als Grundlage für die Erstellung einer bedarfsorientierten Konzeption zum Thema E-Learning/Digitalisierung der Lehre an der Universität Freiburg. Neben der Darstellung der aktuellen Nutzung sollen Handlungsempfehlungen zur Optimierung von E-Learning Angeboten entwickelt werden. Ziel ist u.a. der Diversität der Studierenden gerecht zu werden (v. a. Studierende mit Kindern, ausländische Studierende, Studierende mit „verschiedenen Lerngeschwindigkeiten“ und Studierende mit Pflegeverantwortung). E-Learning bzw. Online-Elemente sollen dabei explizit nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung der Präsenzlehre verstanden werden.

Die Umfragen erfolgen auf freiwilliger Basis und es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Die Umfragen sind bis 28.2.2017 geöffnet.

Sie erreichen die Umfragen unter folgenden Links:

Lehrendenbefragung

Studierendenbefragung (mit Verlosung attraktiver Gewinne*)

 

Auf unseren Projektseiten finden Sie weitere Informationen zum Evaluationsprojekt E-Learning. Gerne können Sie sich auch mit Fragen an uns wenden: elearning@rz.uni-freiburg.de

 

*zu den Teilnahmebedingungen an der Verlosung sowie zu den Preisen finden Sie hier weitere Informationen.



Workshop für Lehrende: "Vom Hörsaal ins Netz" am 13.1.2017

14.12.2016 12:02

Möglichkeiten und Grenzen von virtuellen Seminarräumen und Online-Meetings

Virtuelle Seminarräume und Online-Meetings bieten vielfältige Möglichkeiten, Lehrszenarien unabhängig von räumlichen Gegebenheiten durchzuführen. Online-Präsentationen, die Zuschaltung externer Referent/innen oder Sprechstunden sind hier nur einige denkbare Szenarien. Lehrende und Lernende treffen sich vom eigenen Rechner aus in einem Arbeitsraum im Internet.  Mit Headset und Webcam hören und sehen sie einander und können live miteinander sprechen, chatten, in Arbeitsgruppen zusammen an einem Dokument arbeiten oder sich gegenseitig unterschiedliche Dokumente (u. a. Folien, Schriftstücke, Bilder) präsentieren. Jede Sitzung kann bei Bedarf aufgezeichnet und nach der Veranstaltung online oder offline zur Nachbereitung zur Verfügung gestellt werden.

Im Workshop werden die grundlegenden Funktionen des Online-Meeting Servers Adobe Connect sowie grundlegende Aspekte und Besonderheiten der Online-Kommunikation und -Moderation vorgestellt. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Interaktions- und Gestaltungsmöglichkeiten kennen und haben die Möglichkeit,  Online-Meetings für eigene Lehrsituationen zu gestalten. Weitere Informationen.

Teilnahmevoraussetzung

Sie sind Lehrperson an der Universität Freiburg und haben Grundkenntnisse im Umgang mit der Lernplattform ILIAS (durch Besuch der Einführungsschulung oder learning by doing).

Termin

13.01.2017

von 9-17 Uhr im Rechenzentrum der Universität Freiburg

Bei Interesse melden Sie sich bitte online an.

 

Dozent/innen: Dr. Nicole Wöhrle und Daniel Sassiat



Preis für die besten studentischen Abschlussarbeiten im E-Learning

28.11.2016 17:11

Die GI Fachgruppe E-Learning vergibt 2017 wieder den Preis für die besten studentischen Abschlussarbeiten des Vorjahres im E-Learning

Hat eine/r Ihrer Studierenden innerhalb des letzten Jahres eine herausragend gute Abschlussarbeit (Bachelor/Master) im Bereich E-Learning zur Begutachtung abgegeben? Dann schlagen Sie diese doch bis zum 1.12.2016 der GI Fachgruppe E-Learning zu Nominierung vor. Eigenbewerbungen von Studierenden sind nicht möglich!

Die Preisvergabe wird im Rahmen der DeLFI Tagung 2017 in Leipzig erfolgen. "Der/die Preisträger/innen sind insbesondere eingeladen Ergebnisse ihrer Arbeit für die DeLFI Tagung 2017 als Einreichung aufzubereiten."

Nähere Informationen zu Preis und Nomierungsverfahren finden Sie auf der Homepage der GI Fachgruppe E-Learning.

 



E-Learning-Workshop für Lehrende: "Content-Authoring - Erstellung von interaktiven Lehrmaterialien"

16.11.2016 12:08

am 8./9.12.2016 von 9-17 Uhr

Ein großer Vorteil computerbasierter bzw. webunterstützter Lehr- und Lehrformate ist die Möglichkeit, Lehrinhalte in unterschiedlichen Medienformaten bereitzustellen und dabei interaktive und multimediale Elemente mit rein textbasierten Formaten zu kombinieren. Das Erstellen ansprechender Lernmaterialien für das Selbststudium ist daher auch ein wesentliches Kernelement bei der Planung und Umsetzung von Blended Learning Formaten.

Zahlreiche so genannte Autorenwerkzeuge unterstützen den Erstellungsprozess, so dass auch Lehrende ohne Programmiererfahrung ansprechende Lernmaterialien und multimediale Inhalte z.B. auf Grundlage einer PowerPoint-Präsentation erstellen können.

Im Workshop werden u.a. die Werkzeuge Adobe Presenter, Camtasia und das ILIAS-Lernmodul vorgestellt und mit diesen gearbeitet.

Weitere Informationen zum Kurs finden Sie unter: https://www.rz.uni-freiburg.de/services/elearning/e-quali/basics/ws_content

Dozent/innen: Dr. Nicole Wöhrle und Daniel Sassiat

Der Kurs richtet sich an Lehrende der Universität Freiburg, die bereits Grundkenntnisse im Umgang mit der Lernplattform ILIAS haben. Bei Interesse melden Sie sich bitte online an.

 

-----------

Servicestelle E-Learning
Homepage
Twitter: eLearningUniFR
Facebook: eLearningUniFR



Freiburger Educational BarCamp 2017: (Weiter) Bildung in der digitalen Welt

21.11.2016 10:09

am 7. April 2017 im Peterhofkeller an der Uni Freiburg

Die Servicestelle E-Learning veranstaltet im Rahmen des BMBF Projektes offene Hochschulen "Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung" am 7. April 2017 ein BarCamp zum Thema "(Weiter) Bildung in der digitalen Welt. Neue Lehr- & Lernkonzepte an Hochschulen".

Ein Educational BarCamp ist eine spezielle Form des BarCamps, eine offene Tagung - auf der sich die Teilnehmenden über neue, innovative sowie Best Practice Formen und Methoden des Lehrens & Lernens austauschen können. In Freiburg soll der inhaltliche Schwerpunkt auf dem Einsatz von Medien in der Lehre & beim Lernen an Hochschulen in der wissenschaftlichen Weiterbildung, aber auch in der grundständigen Lehre gesetzt werden. Weitere Infos

 

Teilnahme und Anmeldung

Das BarCamp richtet sich an alle in der Weiterbildung Tätigen sowie an Interessierte an den Themen Weiterbildung und  "Digitalisierung der Hochschulen". Beim BarCamp besteht die Möglichkeit, sich über über neue medien-didaktische Lehr- & Lernkonzepte zu informieren und auszutauschen.

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und für Speis & Trank wird gesorgt. Tickets der Organisation wegen unter: https://www.xing.com/events/educamp-2017-bildung-digitalen-welt-1749600

 

Für alle auf Twitter / Facebook Aktiven: Hashtag #Fredu17

 

 

-----------

Servicestelle E-Learning
Homepage
Twitter: eLearningUniFR
Facebook: eLearningUniFR



Terminhinweis: Sprechstunden der Adobe Connect DACH Nutzergruppe Forschung & Lehre

Die „Adobe Connect DACH Nutzergruppe Forschung & Lehre“ bietet im Wintersemester 2016/17 an drei Terminen in offenen Online-Sprechstunden die Möglichkeit, sich bei erfahrenen Kolleg/innen aus dem Hochschulbereich zum Einsatz von Adobe Connect zu informieren.

Die erste Veranstaltung finden bereits morgen, am 9. November 2016, um 16 Uhr zu den Themen Einstieg, Vorbereitung, Meeting, Grundlagen, Pods
statt. Sie wird moderiert von Ingrid Dethloff (Universität Heidelberg) und Marcel Schäfer (DKFZ Heidelberg)

Weitere Veranstaltungen:

  • 7. Dezember 2016, 16 Uhr: Anwendungsfälle, Szenarien (z. B. Gruppenräume)
    Moderation: Kirsten Konert (FernUniversität Hagen), Frank Schulze (TU Dresden)
  • 11. Januar 2017, 16 Uhr: Spezielle Technik- und Anwendungsfragen (z. B. Apps, Aufzeichnung, Hybridmeetings)
    Moderation: Sebastian Liebscher (TU Dresden), Sascha Serwe (FernUniversität Hagen), Detlef Woschitzke (Europa-Universität Viadrina)

 

Link zum Online-Raum.Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist wie kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe



Workshop für Lehrende: "Fragen, Testen, Üben - Lernprozesse mit ILIAS begleiten"

08.11.2016 14:27

Der Workshop findet im Rahmen des E-Learning-Qualifizierungsprogramms am 25.11.2016 von 9 - 17 Uhr statt und richtet sich explizit an Lehrende der Uni Freiburg.

Die Lernplattform ILIAS bietet verschiedene Möglichkeiten, Lernprozesse online zu initiieren, zu begleiten und zu reflektieren. Es lassen sich z. B. relativ einfach und schnell kleine Tests mit verschiedenen Fragetypen einrichten. Mit diesen können Studierende ihren Lernstand z. B. in Selbststudienphasen überprüfen. Sie eignen sich als Eignungsüberprüfung zur Einstufung in verschiedene Kurslevels oder um im Vorfeld zu einer Lehrveranstaltung oder zu einem neuen Lernabschnitt das Vorwissen der Studierenden zu prüfen und diese auf den kommenden Stoff vorzubereiten. Natürlich sind Test auch geeignet, um sich auf Klausuren vorzugereiten.


Das Übungsmodul ermöglicht die elektronische Abgabe von Hausarbeiten oder sonstigen schriftlichen Übungsaufgaben in Einzel- oder Gruppenarbeit sowie die Abgabe von E-Portfolios. Die Lehrenden können hierbei alle abgegeben Arbeiten auf einmal herunterladen und den Studierenden nach der Korrektur ein Feedback über die Plattform geben. Mit dem anonymen Peer-Feedback können sich die Studierenden untereinander Rückmeldungen zu den abgegebenen Texten geben.

Mithilfe von Umfragen oder Abstimmungen lässt sich z. B. Feedback  zu Sitzungen und Referaten oder ein Meinungsbild der Teilnehmenden zu einem neu einzuführenden Thema als Vorwissensaktivierung oder Diskussionsgrundlage einholen.

Der Workshop gibt einen Überblick über die vorhandenen Möglichkeiten auf ILIAS und diskutiert anhand konkreter Lehrszenarien den sinnvollen Einsatz der Werkzeuge in der Lehre. In den praktischen Phasen können selbst Test, Übungen, Umfragen etc. angelegt werden.

Achtung: Lehrveranstaltungsevaluationen und E-Klausuren sind nicht Themen des Workshops, da sie aus rechtlichen Gründen nicht mit der Lernplattform ILIAS durchgeführt werden können. ... weitere Informationen zum Workshop

 

 

Am 25.11.2016 von 9-17 Uhr im Rechenzentrum der Universität Freiburg

Dozent/in: SvenSlotosch, Claudia Gayer

Bei Interesse melden Sie sich bitte online an: Anmeldung



Workshop für Lehrende: "Lernendenaktivierung mit der Lernplattform ILIAS"

04.11.2016 11:10

Workshop am 11.11.2016, 9-17 Uhr zu den Möglichkeiten, Prinzipien und Einsatzszenarien von kollaborativen Werkzeugen auf ILIAS am Beispiel von Wikis, Blogs, Etherpad, Foren etc.

Die Lernplattform ILIAS bietet eine ganze Reihe an Kollaborations- und Kommunikationswerkzeugen, die man hervorragend in der Lehre einsetzen kann: Wikis für das gemeinsame Arbeiten an Texten oder Glossaren, Foren für FAQ (Häufig gestellte Fragen) bzw. die Kommunikation unter den Studierenden und Lehrenden. In Blogs lassen sich gemeinsam Themen bearbeiten, Artikel schreiben und kommentieren. Mit dem Etherpad können mehrere Personen zeitgleich Texte schreiben und über diese in einem parallelen Chat diskutieren. Es gibt die Möglichkeit, Kleingruppen einzurichten und Lernräume so zu gestalten, dass Studierende die Werkzeuge ihrer Wahl selbst bestimmen können.

Werden kollaborative Lehrszenarien gut geplant und in das Lehrkonzept integriert, können sie äußerst motivierend und bereichernd für Studierende und Lehrende sein. Was muss man bei der Planung beachten? Wie setzt man diese Werkzeuge didaktisch sinnvoll und zielführend in der Lehre ein? Für welche Einsatzszenarien eignet sich welches Werkzeug? Wie motiviert man Studierende zu aktiven Mitarbeit?
Im Workshop wird diesen Fragen nachgegangen und der konkrete Einsatz mehrerer Werkzeuge praktisch erkundet und vorgestellt.

Inhalte 

  •     Strategien für kollaboratives Arbeiten und Schreiben
  •     Einsatz und Konzeption von „peer-reviewing“ Szenarien
  •     Prinzipien des kollaborativen Wissensmanagements mit Hilfe von Onlinewerkzeugen
  •     Was sind Wikis, Blogs, Etherpad & co, wie setze ich sie in der Lehre ein?
  •     Konzeption verschiedener Einsatzszenarien für kollaborative Werkzeuge


Voraussetzungen

Sie sind Lehrperson an der Universität Freiburg und haben Grundkenntnisse im Umgang mit der Lernplattform ILIAS (durch Besuch der Einführungsschulung oder learning by doing).

Termin und Anmeldung

Freitag, 11. November 2016, 9.00 (s.t.) - 17.00 Uhr 

Online-Anmeldung bis spätestens 8.11.16
 



Tag des Lernens und Lehrens am 18.11.2016

19.10.2016 12:39

Mit Workshops, Vorträgen, Postersessions und Streitgespräch. Anmeldung zu den Workshops bis 4.11.2016 möglich.

Was macht erfolgreiches Lernen und Lehren aus? Wie kann eine erfolgreiche Lehre aussehen und welche Strategien und Angebote unterstützen das Lernen? Macht die Anwesenheit(spflicht) Sinn - oder eher nicht? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am "Tag des Lernens und Lehrens" der Universität Freiburg am 18.11.2016 in zwei Impulsvortragen, sechs verschiedenen Workshops, Postersessions und einem Streitgespräch. Die Tagung richtet sich an alle Interessierten, die in Studium und Lehre eingebunden sind.

Programm:

08:45Ankommen und Registrierung
09:15 Grußworte 
09:30Impulsvortrag 1: „Aktives Lernen fördern! – Wie man das (nicht) machen sollte“ von
Prof. Dr. Alexander Renkl / Universität Freiburg
10:15Kaffeepause (mit Poster-Session)
10:45

Themenspezif sche Workshops (jeweils mit Praxisbeispielen aus der Uni Freiburg)
1.  Forschungsorientiertes Studium – Studierende an der Forschungscommunity beteiligen (Prof. Dr. Peter Tremp / Pädagogische Hochschule Zürich)
2. Service Learning in Theorie und Praxis – Chance und Möglichkeit der Verbindung von Engagement und Lehre (Dipl.-Päd. Jörg Miller / Universität Duisburg-Essen)
3. Förderung von Lernstrategien und selbstreguliertem Lernen bei           Studierenden (Prof. Dr. Matthias Nückles / Universität Freiburg)
4. Vorlesungen umdrehen – aber richtig! Flipped Classroom in der Hochschullehre
(Prof. Dr. Christian Spannagel / Pädagogische Hochschule Heidelberg)
5. Die Heterogenität von Lernenden nutzen (?!) – Herausforderungen, Potentiale, Strategien (Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW) /  Universität Freiburg)
6. Qualitätsstandards in der englischsprachigen Lehre (Prof. Dr. Patrick Studer / ZHAW Winterthur)

12:45Mittagsimbiss (mit Poster-Session)
14:00Präsentation der Workshop-Ergebnisse
14:45Impulsvortrag 2: „Über die Abwesenheit von Lehrveranstaltungen und die Folgen für den Lernerfolg“  von Prof. Dr. Rolf Schulmeister / Universität Hamburg
15:30Kaffeepause
16:00Streitgespräch:  „Anwesenheitspfl icht – wieviel Präsenz braucht das Lernen?“
16:45Abschluss und Verabschiedung

 

Ort & Anmeldung

Die Tagung  wird von der Universität Freiburg veranstaltet und findet von 9 bis circa 17 Uhr im Kollegiengebäude I, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg, in der Aula und angrenzenden Räumen statt. Eine Teilnahme an den Vorträgen und an der Podiumsdiskussion ist ohne Anmeldung möglich, zu den Workshops ist eine Online-Anmeldung bis zum 04.11.2016 erforderlich.

Weitere Infos

  • Dr. Nicole Wöhrle von der Servicestelle E-Learning stellt im Workshop 4 "Vorlesungen umdrehen – aber richtig! Flipped Classroom in der Hochschullehre" Praxisbeispiele aus der Universität Freiburg vor.
  • Kontaktdaten, weitere Infos sowie Kurzbeschreibung zu den einzelnen Workhshops finden Sie auf der Homepage der Abteilung Lehrentwicklung.
  • Veranstaltungsflyer


E-Learning-Kursangebot im Wintersemester 2016/2017

05.10.2016 11:47

Neue Termine für ILIAS- und Wiki-Einführungsschulung und Workshops des E-Learning-Qualifizierungsprogramms

E-Learning-Qualifizierungsprogramm

Workshops für Lehrende der Universität Freiburg im Rahmen des von der Abteilung Hochschuldidaktik und der Abteilung E-Learning gemeinsam angebotenen E-Learning-Qualifizierungsprogramms:

ILIAS Einführungsschulung

ILIAS ist eine übersichtliche, einfach zu bedienende Open Source Lernplattform, die vielfältige Möglichkeiten bietet, Lehrveranstaltungen mit E-Learning-Elementen zu gestalten.
In der vierstündigen Einführung lernen Sie grundlegende Funktionalitäten von ILIAS kennen: eigenen Kursraum anlegen, strukturieren und verwalten, Dokumente/Materialien hochladen und erstellen, Kommunikations- und Kooperationstools anlegen (z. B. Wikis, Blog, Forum, Übungsgruppen), Teilnehmerverwaltung.

Für die Teilnahme am Workshop ist unbedingt ein Uni-Mitarbeiter-Account notwendig. Mitarbeiter/innen der Uni (auch Hilfskräfte) können diesen selbst beantragen: https://www.rz.uni-freiburg.de/services/uniaccount/uabeantrag/uamitarb

  • Do, 26.10.2016, 09:00-13:00h, Raum -101, Daniel Sassiat, M.A.

 

Weitere Termine auf Nachfrage. Gerne bieten wir auch ILIAS-Einführungskurse für Kleingruppen ab 5 Personen an. Wenden Sie sich bei Interesse an: ilias@rz.uni-freiburg.de

Online-Anmeldungen für diesen Kurs bitte über die Abteilung Interne Weiterbildung der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW).

 

Wikis: Überblick, Anwendung und Einsatzmöglichkeiten in der Lehre

Wikis ermöglichen das gemeinsame Erarbeiten und Veröffentlichen von Inhalten und somit ein kollaboratives Wissensmanagement. Jede/r (berechtigte) Nutzer/in kann Texte bearbeiten, ändern und kommentieren. Wikis eignen sich daher z. B. für das gemeinsame Erstellen von Glossaren, Seminararbeiten oder für den Wissensaustausch in Fachbereichen und Lehrveranstaltungen. Weitere Informationen zum Kurs.

  • Mi, 09.11.16, 9.00 - 13.00 Uhr, Raum -113, Claudia Gayer

 

Online-Anmeldungen für diesen Kurs bitte über die Abteilung Interne Weiterbildung der Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung (FRAUW).

 

E-Learning-Qualifizierungsprogramm für Lehrende


Workshops für Lehrende der Universität Freiburg im Rahmen des von der Abteilung Hochschuldidaktik und der Abteilung E-Learning gemeinsam angebotenen E-Learning-Qualifizierungsprogramms:
 

  • Lernendenaktivierung mit ILIAS (Info) am Fr, 11.11.2016
  • Fragen, Testen, Üben: Lernprozesse mit dem LMS ILIAS begleiten (InfoFr, 25.11.2016
  • Content Authoring: Erstellung von interaktiven Lehrmaterialien (InfoDo/Fr, 08./09.12.2016
  • Vom Hörsaal ins Netz: Möglichkeiten und Grenzen von virtuellen Klassenzimmern (InfoFr, 13.01.2017
  • E-Portfolios in der Lehre (Info Mo, 23.01.2017
  • Blended Learning – Hybride Lehrveranstaltungen gestalten (Info). 3-wöchige Blended Learning Veranstaltung. Präsenztermine am Fr, 24. Februar und Fr, 17. März 2017


Die Workshops des Qualifizierungsprogramms finden jeweils von 9 (s.t.) - 17 Uhr im Rechenzentrum der Universität Freiburg statt und richten sich explizit an Lehrende der Universität Freiburg. Hier geht es zur Online-Anmeldung.



Benutzerspezifische Werkzeuge