Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Services E-Learning E-Learning Blog
Artikelaktionen

E-Learning Blog

Weblog der Servicestelle E-Learning im Rechenzentrum

Calls for Papers im Herbst 2016

02.05.2016 15:49

Im Herbst 2016 stehen einige Tagungen aus dem Umfeld ‚E-Learning‘ und ‚Digitalisierung der Lehre‘ an, für die aktuell die ‚Calls for Papers‘ starten bzw. schon bald wieder enden. Auch für interessante Ausschreibungen werden zurzeit die Anträge eingefordert.

Wir möchten alle Lehrenden, die passende Lehrszenarien umsetzen, herzlich auffordern einen Beitrag einzureichen:

 

E-Prüfungen und kompetenzorientierte Lehre

Immer wieder interessant ist das E-Prüfungs-Symposium (ePS) im September, das von der RWTH Aachen und E-Assessment NRW veranstaltet wird. Dieses Mal hat man das ePS mit der Tagung Teaching is Touching the Future zusammengelegt unter dem Oberthema ‚Kompetenzorientiertes Lehren, Lernen und Prüfen‘. Die unterschiedlichen Themenschwerpunkte versprechen so einige spannende Vorträge und Workshops.

Einreichungsfrist: 06. Juni 2016

Link zur Ausschreibung: http://www.rwth-aachen.de/cms/root/Studium/Lehre/Teaching-is-Touching-the-Future/~kvdy/Call-for-Papers/

 

Workshops in Potsdam im Rahmen der DeLFI und HDI-Tagung 2016

Ebenfalls im September stehen die gemeinsam ausgerichtete DeLFI und die HDI-Tagung in Potsdam an. Vom 11. bis zum 14. September dreht sich alles um E-Learning und Hochschuldidaktik in der Informatik. Der eigentliche Call for Papers für die Tagung ist zwar schon beendet, aber aktuell laufen noch die Calls für die einzelnen Themen-Workshops:

  • Learning Analytics
  • Mobile Learning
  • Forschendes Lernen und E-Learning
  • Implementierung komplexer
  • E-Learning-Anwendungen an Hochschulen am Beispiel des E-Portfolios
  • Blended Learning konkret: Didaktische Szenarien für den täglichen Informatikunterricht
  • Technologiegestütztes Lernen im Arbeitsprozess am (digitalen) Arbeitsplatz

 

Beiträge können noch bis Anfang Juni eingereicht werden: http://www.delfi2016.de/index.php/workshops

 

Messe in Karlsruhe zum Thema digitale Bildung

Die LEARNTEC 2017, die internationale Bildungsmesse und Kongress in Karlsruhe bei der sich alles um digitale Bildung dreht, findet vom 24. bis 26. Januar 2017 statt.

Der Call for Papers gilt noch bis zum 13.05.2016.

Link für die Einreichung: http://www.learntec.de/de/der_kongress/call_for_papers_2/call_for_papers_1.jsp<(p>

 

Lehre und Digitalisierung: Curriculum 4.0

Die Ausschreibung ‚Curriculum 4.0‘ der Carl Zeiss Stiftung und des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft läuft bis Mitte Juli. Mit der Ausschreibung sollen Ideen gefördert werden, bei denen die Weiterentwicklung von Studieninhalten, Lernformaten und Lernmethoden im Vordergrund steht. Ziel soll es dabei unter anderem sein, einzelne Studiengänge besser an die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft anzupassen. Anträge zu „Innovativen Lehrinhalten“ und „Neuen Studien- und Lernformen“ können dabei ab Oktober 2016 mit bis zu 60.000€ gefördert werden.

Da die Anträge nur von der Hochschulleitung eingereicht werden, wenden Sie sich mit Ihren Ideen bitte bis zum 27.06.2016 an die Servicestelle E-Learning im Rechenzentrum.

Link zur Ausschreibung: http://www.stifterverband.de/curriculum-4-0

(Dieser Artikel erschien zuerst auf der Impulswerkstatt Lehrqualität)



Neue Termine für Kurse im E-Learning-Qualifizierungsprogramm

28.04.2016 07:49

Im Sommersemester werden wieder einige Kurse für Interessierte Lehrende zum Einsatz von Learning in der Lehre angeboten.

Termine:

 

Die Workshops richten sich an alle Lehrenden, unabhängig davon, ob Sie das E-Learning-Zertifikat der Universität erwerben möchten, oder nicht.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum E-Learning Zertifikat und dem E-Learning Qualifizierungsprogramm für Lehrende finden Sie auf den Webseiten der Servicstelle E-Learning oder der Abteilung Hochschuldidaktik.

Eine Übersicht über das Kursangebot für Lehrende auch in Kooperation der Abteilung Hochschuldidaktik und dem EMI finden Sie auf der Impulswerkstatt Lehrqualität.



ILIAS wieder verfügbar, Kursberechtigungen gefixt

22.03.2016 12:25

ILIAS war heute morgen von 09:40 bis ca. 11:20 nicht verfügbar, da ein Problem mit den Berechtigungen für ca. 260 Kurse erfolgreich behoben wurde

Im Zuge des Updates von ILIAS am 21.03.2016 mussten die Kursberechtigungen auf den aktuellen Stand gebracht werden.
Leider wurden bei den letzten 260 Kursen versehentlich alle Berechtigungen für die Kursadministrator*innen durch den "Wurstfingerfaktor" entfernt.

Das Problem wurde behoben und alle betroffenen Kursadministrator*innen haben wieder vollen Zugriff.

 

Unabhängig von dem oben beschriebenen Vorfall gilt zu beachten:

Alle Ordner, die als „Upload“-Ordner (Kursmitglieder dürfen dort Dateien hochladen) eingestellt und alle „Kollaborativen Kurse“ angelegt waren, müssen einmalig manuell erneut als solche abgespeichert werden. Dies betrifft nur bereits bestehende Upload-Ordner und kollaborative Kurse – neue Objekte werden korrekt angelegt.

 

Sollten Sie die oben genannten Einstellungen in Ihren Kursen verwendet haben, führen Sie folgende Schritte aus:

 

  1. Gehen Sie auf den Reiter „Einstellungen“ des betreffenden Ordners / Kurses
  2. Wählen Sie als Typ „Standard“ aus und speichern Sie (Sie werden erneut um eine Bestätigung gebeten)
  3. Wählen Sie nun „Upload“-Ordner bzw. „Kollaborativer Kurs“ als Typ aus und speichern Sie erneut.
  4. Fertig!

 

Für Fragen stehen wir Ihnen gern unter ilias@rz.uni-freiburg.de und telefonisch unter 203-4600 zur Verfügung.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Ihr ILIAS Team

 



ILIAS Update am 21.03.2016 8 Uhr

21.03.2016 13:45

Liebe ILIAS Nutzerinnen und Nutzer, am Montag den 21.03.2016 von 08:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr, werden wir ILIAS updaten. ILIAS ist in dieser Zeit nicht erreichbar. Wir bitten um ihr Verständnis. Ihr ILIAS Support Team

Dear ILIAS users,

ILIAS will be temporarily unavailable due to a software update on Monday 21 March 2016, 8 a.m. until 8 p.m.

We apologize for any inconvenience.

Your ILIAS support team



Erste elektronische Prüfungen mit bwEKlausuren

04.05.2016 06:47

Im Zuge des Kooperations-Projektes „bwEKlausuren auf Basis von bwLehrpool“ wurden Ende Januar die ersten elektronischen Prüfungen am Rechenzentrum geschrieben. Für die Klausuren werden die vorhandenen PC-Pools der Uni automatisiert in eine Prüfungsumgebung gebootet.

Als erste Pilotklausur wurde am 25.01.2016 die „Gerätturnen“-Klausur der Sportwissenschaften geschrieben. Diese Klausur gehörte auch gleich zur „Königsklasse“ der LMS-basierten Prüfungen (Klausuren die nur auf einem Prüfungsserver ablaufen), da hier die Fragen durch Videos und Bilder ergänzt wurden und so viele Vorteile elektronischer Klausuren ausgeschöpft wurden. Um gegenseitiges Abschreiben zu verhindern wurden die Klausurräume im Vorfeld mit Sichtschutzen ausgestattet und die Fragen der Klausur randomisiert. Wenige Tage später fand der Anglistik-Sprachtest im Videokonferenzraum des Rechenzentrums statt. Auf Grund der geringen Teilnehmendenzahl (6 bzw. 7 pro Durchlauf) wurde der Raum mit Laptops ausgestattet, die in den bwLehrpool-Modus gebootet wurden.

Ein weiterer Test gelang dann Ende Februar. Die Statistik-Klausur der Abteilung für Biometrie und Umweltsystemanalyse wurde als sogenannte „VM-Klausur“ in den Pool-Räumen der Forstwissenschaften angesetzt. Hierbei finden Prüfungen unter dem Einsatz authentischer Werkzeuge des jeweiligen Fachgebietes statt. Dieser Ansatz bedeutet für Lehrende vollkommen neue Möglichkeiten der Abnahme von Prüfungsleistungen. Im konkreten Fall wurde parallel zur Klausur auf dem Prüfungsserver die Software „RStudio“ auf den Rechnern der Studierenden freigegeben. In der Klausur wurden entsprechende Aufgaben gestellt, die mit „RStudio“ berechnet wurden.

Alle drei Prüfungs-Szenarien liefen ohne größere Schwierigkeiten ab. Die Sport- und Statistik-Klausuren haben gezeigt, dass eine elektronische Klausur selbst unter Vollast bei Ausnutzung fast aller (RZ-)Kapazitäten ohne Probleme durchgeführt werden kann. Zusätzlich zeigte sich dass ein mobile Laptop-Ergänzungspool in jedem Raum der Uni eingesetzt werden kann, der über eine funktionierende Netzwerkdose verfügt.

Einen ausführlichen Bericht zu den ersten Prüfungen mit „bwEKlausuren“ finden sie im Lehrblog "Impulswerkstatt Lehrqualität". Bei Interesse an elektronischen Prüfungen wenden Sie sich bitte an das bwEKlausuren-Projektteam.



E-Learning: Workshops für Lehrende der Universität Freiburg

28.07.2015 14:25

im Rahmen des E-Learning-Qualifizierungsprogramms

 

Wikis, Blogs und Co - Kollaboratives Arbeiten und Wissensmanagement mit ILIAS
Info
Fr, 20.11.2015
Vom Hörsaal ins Netz: Möglichkeiten und Grenzen von virtuellen Klassenzimmern
Info
Fr, 04.12.2015

Einsatz von E-Portfolios in der Lehre
Info

Fr, 22.01.2016
Fragen, Testen, Üben: Lernprozesse mit dem LMS ILIAS begleiten
Info
Fr, 29.01.2016
Content Authoring: Erstellung von interaktiven Lehrmaterialien
Info
Do/Fr, 18./19.02.2016

Blended Learning: Konzeption von hybriden Lehrveranstaltungen
Info

Fr, 26.02./18.03.2016

 

Die Workshops finden jeweils von 9-17 Uhr im Rechenzentrum der Universität Freiburg statt und richten sich explizit an Lehrende der Universität Freiburg. Sie können unabhängig vom Erwerb des E-Learning-Zertikats besucht werden. 

Der Workshop "E-Portfolios in der Lehre" findet in Kooperation mit der PH Freiburg statt und ist auch für dortige Lehrende offen.

Zur Online-Anmeldung

Weitere Infos zum E-Learning-Qualifizierungsprogramm



E-Learning: ILIAS-Schulungen im Wintersemester 2015/2016

28.07.2015 14:21

für Mitarbeiter/innen der Universität Freiburg

ILIAS Einführungsschulungen

ILIAS ist eine übersichtliche, einfach zu bedienende Open Source Lernplattform, die vielfältige Möglichkeiten bietet, Lehrveranstaltungen mit E-Learning-Elementen zu gestalten.
In der dreistündigen Einführung lernen Sie grundlegende Funktionalitäten von ILIAS kennen: eigenen Kursraum anlegen, strukturieren und verwalten, Dokumente/Materialien hochladen und erstellen, Kommunikations- und Kooperationstools anlegen (z. B. Wikis, Blog, Forum, Übungsgruppen), Teilnehmerverwaltung.

Für die Teilnahme am Workshop ist unbedingt ein Uni-Mitarbeiter-Account notwendig. Mitarbeiter/innen der Uni (auch Hilfskräfte) können diesen selbst beantragen: https://www.rz.uni-freiburg.de/services/uniaccount/uabeantrag/uamitarb

  • Mi, 9.10.15, 9 – 12 Uhr, Raum -113, Daniel Sassiat
  • Do, 22.10.15, 14-17 Uhr, Raum -113, Marko Glaubitz

 

Weitere Termine auf Nachfrage. Gerne bieten wir auch ILIAS-Einführungskurse für Kleingruppen ab 5 Personen an. Wenden Sie sich bei Interesse an: ilias@rz.uni-freiburg.de

Anmeldungen bitte über die Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung.



Benutzerspezifische Werkzeuge