Uni-Logo
Artikelaktionen

Adobe Alternativen

Informationen zu den Adobe Lizenzen für Hochschulen

Am 25.11.2014 erhielten wir die Nachricht, dass ein Vertragsentwurf für eine Desktop-basierte Lizenzierung von Adobe Produkten nach dem ETLA-Modell, an dem der ZKI Arbeitskreis Softwarelizenzen zusammen mit Adobe Deutschland seit rund zwei Jahren gearbeitet hat, von Adobe USA endgültig abgelehnt wurde.

Inzwischen wurde ein neuer Rahmenvertrag nach dem ETLA-Modell ausgehandelt, dem die Universität Freiburg auch beigetreten ist. Es handelt sich dabei um Mietlizenzen über verschiedenste Adobeprodukte, die während der Vertragslaufzeit von 29.02.2016-28.02.2019 erworben und genutzt werden können.


Bis auf weiteres können Adobe Produkte  auch noch nach wie vor im Rahmen des CLP-Vertrags über den Softwareshop der Universität gekauft werden – allerdings sind hier z.T. nur die alten Versionen der Creative Suite 6 verfügbar. Eine Verlängerung des CLP-Vertragsist nun erfolgt.


Das jetzt von Adobe propagierte VIP Modell bietet keine echte Alternative zu den bestehenden Landesverträgen, u.a. aus folgenden Gründen:

1. Hoher administrativer Aufwand
2. Kleiner Ausschnitt aus dem bisherigen Produktportfolio
3. Cloud-Dienste (fehlende Lösungen zum Datenschutz)
4. Kein anwendbares Konzept zur Versorgung von Pools und Laboren. Zum Beispiel ist es nicht möglich, die Software auf virtuellen Systemen einzusetzen.

Es ist auch nicht mehr möglich, Softwareprodukte zu kaufen. Sowohl bei ETLA als auch bei VIP handelt es sich um Mietmodelle, bei denen ein jährlicher Betrag zu zahlen ist.

Wir empfehlen Ihnen daher, vorerst weiterhin die Kauflizenzen aus dem CLP-Vertrag zu nutzen bzw. auf alternative Produkte umzusteigen.

Eine Liste mit möglichen Alternativen zu den Adobe Produkten finden Sie hier.

Es handelt sich bei dieser Liste um eine Übersicht zu möglichen Alternativen der gängigsten Adobe-Produkte. Es stellt lediglich eine Auswahl dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

 

Ihr Lizenzmanagement-Team

lizenzen@rz.uni-freiburg.de

Benutzerspezifische Werkzeuge