Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Nachrichten Forschungsdatenmanagement: Von der Projektplanung über die tägliche Arbeit bis zur Publikation von Daten (neuer Termin wird noch bekanntgegeben)

Forschungsdatenmanagement: Von der Projektplanung über die tägliche Arbeit bis zur Publikation von Daten (neuer Termin wird noch bekanntgegeben)

Forschungsdaten entstehen in allen Wissenschaften, jedoch sind ihre Struktur und Form von der jeweiligen Disziplin abhängig. Dabei obliegt es jeder Wissenschaftlerin und jeder Wissenschaftlerin, sie zu bewahren, zu verwalten und zu publizieren. Forschungsinstitute und Universitäten müssen ihnen für diese zentrale Aufgabe geeignete Infrastrukturen und Dienste bereitstellen. Dieser Prozess muss strukturiert und organisiert werden. Ein sich zunehmend etablierender Schritt besteht in der Verwendung von Datenmanagementplänen (DMP). Sie können primär als abstraktes Konzept aufgefasst werden, das dabei hilft, das Datenmanagement über den geplanten Projektablauf des Forschungsvorhabens und die spätere Langzeitverfügbarkeit zu definieren. Ein DMP strukturiert hierzu den Umgang mit Forschungsdaten über deren Lebenszyklus hinweg

Was
  • Workshop
Wann 22.05.2020
von 14:00 bis 17:00
Wo Rechenzentrum / -113
Name Dirk von Suchodoletz
Kontakttelefon 4602
Teilnehmer Forschende (Professor*innen, akademische Räte und Postdocs) mit geplanten Anträgen bzw. laufenden Forschungsvorhaben, sowie Leiter*innen wissenschaftlicher Zentren
Termin übernehmen vCal
iCal
Ein DMP strukturiert hierzu den Umgang mit Forschungsdaten über deren Lebenszyklus hinweg und dient somit als flexibles Managementwerkzeug für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Das Ziel der Veranstaltung, die auch durch das Projekt Science Data Center BioDATEN unterstützt wird, ist den vielfältigen Fragestellungen rund um das Datenmanagement nachzugehen und die Teilnehmer*innen zu befähigen, einen solchen Plan selbst zu erstellen. Inhalte des Kurses:
  • Forschungsdatenmanagement als Voraussetzung für gute wissenschaftliche Praxis
  • Aufbau und Gestaltung eines Datenmanagementplans (Erhebung, Beschreibung der Datengenese bzw. des Datenbestands, Datenverwaltung, Archivierung und Veröffentlichung)
  • Erfolgreiches Datenmanagement im Forschungsantrag
  • Online-Hilfswerkzeuge und Beispiel-DMPs (BMBF, DFG)
  • Austausch und Bestandsaufnahme
Die Materialien zum Workshop in Form von Tutorials und Einführungstexten werden vor der Schulung zugeschickt, die Vorbereitungszeit beträgt zwischen einer und zwei Stunden. Die Anmeldung erfolgt über die IWB (Interne Weiterbildung).

Wegen des neuen Semesterbeginns ab dem 11. Mai wird auch dieser Kurs verschoben. Ein neuer Termin wird noch in Absprache mit der IWB bekanntgegeben.
Benutzerspezifische Werkzeuge